01 Feb

U20-Basketballer sichern sich mit einem 104:47-Kracher gegen DJK SB Straubing die Bezirksklassenmeisterschaft

Dem knappen Vorrundenergebnis auswärts wo sie nur mit zwei Punkten siegten, ließen unsere U20-Basketballer gegen den DJK SB Straubing zuhause ein überzeugendes 104:47 folgen, das ihnen die Bezirksklassenmeisterschaft bescherte.

Freilich hatten diesmal die Gäuboden-Städter ein Aufstellungsproblem, das sie ins Schlingern brachte. Spielte man bis zur 4. Minute noch auf Augenhöhe, wandelte sich das Bild in der Folge sehr rasch. Unsere Jungs waren hellwach, erwiesen sich den Gästen in allen Belangen überlegen und spielten Straubing – die Viertelergebnisse (aus unsere Sichtr: 28:16, 22:9, 32:8 und 22:14) dokumentieren es - gewissermaßen an die Wand. Unser Team fing zahlreiche Pässe ab, blockte Korbwürfe hervorragend und begann zu Zaubern. Die Zuschauer erlebten spektakuläre Steals, Pässe und Dreier am laufenden Band. Das Zuspiel und die Weitwürfe wurden zum Teil sogar etwas übertrieben. Gleichwohl die Situation erlaubte solche Eskapaden und sie verschufen den Mitspielern zahlreiche Gelegenheiten zum Punkten. Niemand ging leer aus. Erst im Schlussabschnitt ließ man es etwas langsamer angehen. Neben dem Ober-Scorer Florent Llumnica, der wieder einmal vom Ball nicht zu trennen war, zeichnete sich vor allem der zu alter Form zurückfindende Dreierspezialist Jeremias Grum (5 Stück!) aus. Aber auch Simon Kröninger und die Eckl-Brüder Luca und Julian – letzterer hatte Premiere auf dem Feld – präsentierten sich großartig.

Coach Florent Llumnica: „Heute fiel keiner leistungsmäßig aus der Reihe, alle konnten voll überzeugen!“

Es spielten: Florent Llumnica (26, 6/1, 1 Dreier), Jeremias Grum 25 (1/, 5 Dreier), Simon Kröninger (16, 4/0, Luca Eckl (15, 2/0, 1 Dreier), Julian Eckl (15, 2/0), 1 Dreier), Till Niederfeilner (8), Stefan Wenzl (3, 1 Dreier).

Gelesen 117 mal

Filter