Ab dem 22.5. 2019 beginnt der Zeltaufbau für die Feierlichkeiten unseres neuen Nachbarn, dem FC Vilshofen. Leider liegt mir keine Information vor, wie lange unsere Trainingsmöglichkeiten eingeschränkt sind.

Wie wir vom Bürgermeisteramt der Stadt Vilshofen erfahren haben, wird gleich nach den Feierlichkeiten des Fußballvereins der Hauptplatz saniert. Bis heute konnte man uns auch auf Nachfrage nicht genau sagen, inwieweit die Tartanbahn dadurch in Mitleidenschaft gezogen ist. Der Abnahmetermin für das Deutsche Sportabzeichen ist deshalb in Bezug auf Leichtathletik der 13. Mai 2019, Beginn/Anmeldung 18:00 Uhr. Schwimmleistungen können im Freibad nach Meldung beim Bademeister Walter Koschel noch bis Ende Juni erbracht werden.

 

TG Vilshofen beim 20. Wolfsfährtelauf in Fürsteneck

 

 

 

Alle Jahre wieder findet am Ostermontag der Wolfsfährte-Trail in Fürsteneck statt, zu dem sich auch dieses Jahr wieder einige Vilshofener Läufer einfanden. Manchmal wurde schon bei Schneetreiben gestartet, doch dieses Jahr führte die Strecke bei herrlichem Sonnenschein durch die  Ilzer Hügellandschaft.

 

Den Anfang machten wieder die Bambini, die bei  einer Streckenlänge von 400 m ihr läuferisches Talent beweisen konnten. Hier dominierte, wie schon in Pocking, Ida Cruchten (W7), die der gesamten Konkurrenz davon lief und als Erste die Ziellinie überquerte.

 

Die Geschwister Tereza und Patrik Haselböck (W/M9) konnten ihre Dominanz wiederum bei der 1000m Strecke unter Beweis stellen, und erreichten hier erneut  jeweils 1. Plätze.

 

Die älteren Schüler mussten bereits eine Strecke von 2000m absolvieren. Hier beherrschte  Maximilian Cruchten (Jugend U14/männlich) die Konkurrenz und konnte mit großem Vorsprung und persönlicher Bestzeit die Ziellinie überqueren. Hanna Cruchten wurde in diesem Lauf 3., Julia Anthuber erreichte den 6.Platz (Jugend U14/weiblich). Mariella Schätz (Jugend U16/weiblich) vervollständigte das Jugendteam und finishte mit einem 2. Platz in ihrer AK.

 

Viel Kondition und Durchhaltevermögen verlangte dann der abschließende 10 km-Lauf, der durch die herrliche hügelige Landschaft um Fürsteneck führt und mit einem langen Anstieg endet. Mit viel Motivation und Durchhaltewillen erkämpften sich schließlich die beiden Vilshofener Starter Michael Cruchten (M50) den 2.Platz in seiner AK, Georg Berg (M65) wurde 3. und Herbert Hofmann (M 55) einen 9. Platz. Amelie Graber belegte den 1. Platz (WU20) im Gesamtklassement weiblich den 8. Platz

 

Letzte Änderung am Samstag, 27 April 2019 12:22

Filter