Gegen das nur mit Mindestzahl angetretene Heim-Team des TSV Plattling hatten die U16-Basketballer der TG Vilshofen leichtes Spiel. Die Isarstädter unterlagen 41:95.
Gleich im ersten Viertel überfuhren die Vilsstädter die Hausherren mit 28:11 und legten damit den Grundstock für den Sieg. Auch die folgenden Abschnittsergebnisse – 26:8, 16:7 und 16:25 aus Sicht der TG Vilshofen – dokumentieren die Überlegenheit deutlich. Kein TG-ler blieb ohne Punkte und vier scorten sogar zweistellig.

Coach Florent Llumnica war von dieser breiten Streuung der Korberfolge sehr angetan, da sie nach seiner Meinung durch ein gutes Zusammenspiel seiner Mannschaft zustande kam und von bemerkenswerter Team-Harmonie zeugt. Sein Fazit: "Freilich dürfen wir nicht übersehen, dass wir in Bestbesetzung spielten und der Gegner, ob seiner geringen Spielerzahl, stark im Nachteil war. Das wird im nächsten, letzten und entscheidenden Spiel in Passau sicher anders sein."


TG Vilshofen: Michael Saiverth (20, 1/0), Luca Eckl (18), Pál Danyi (16), Simon Kröninger (16), Ognjen Kacavenda (9, 3 Dreier), Jonathan Niederfeilner (8, 1/0), Sebastian Braun (6), Adrian Wasmeier (2). − uw

Vilshofener Anzeiger Nr. 40, Heimatsport, Dienstag, 17.02.2020

Gegen das nur mit Mindestzahl angetretene Heim-Team des TSV Plattling hatten unsere U16-Basketballer leichtes Spiel. Sie fertigten die TSV-ler 95:41 ab.

Gleich im ersten Viertel überfuhren sie die Hausherren 28:11 und legten den Grundstock für den Sieg. Auch die folgenden Spielabschnittsergebnisse – 26:8, 16:7 und 16:25 aus unserer Sicht – dokumentieren ihre Überlegenheit deutlich. Keiner unserer Söpieler blieb ohne Punkte und vier scorten sogar zweistellig. Coach Florent Llumnica war vor dieser breiten Streuung der Korberfolge sehr angetan, da sie nach seiner Meinung durch ein gutes Zusammenspiel seiner Mannschaft zustande kam und alle gut harmonierten.

Sein Fazit: „Freilich dürfen wir nicht übersehen, dass wir in Bestbesetzung spielten und der Gegner, ob seiner geringen Spielerzahl, stark im Nachteil war. Das wird im nächsten, letzten und entscheidenden Spiel in Passau sicher anders sein!“

Es spielten: Michael Saiverth (20, 1/0), Luca Eckl (18), Pál Danyi (16), Simon Kröninger (16), Ognjen Kacavenda (9, 3 Dreier), Jonathan Niederfeilner (8, 1/0), Sebastian Braun (6), Adrian Wasmeier (2).

Bei der Sportlerehrung 2019 im Markt Hofkirchen wurden drei Sportler "Leichtathleten" von der TG Vilshofen im Lauf und Dreikampf
für ihre Leistungen und Fleiß vom Bürgermeister Willi Wagenpfeil geehrt.Sie bekammen eine Urkunde und Medaille überreicht.
 
Herzlichen Glückwunsch
 
Namen von links : Elias Scheungraber - Patrik Haselböck - Tereza Haselböck

Filter