01 Apr

Anfangsschwung hielt nicht an. U16 verliert in Dingolfing 55:75!

Das Anfangsniveau nicht halten konnten unsere U16-Basketballer. Beim Tabellenzweiten TV Dingolfing mussten sie - nach einer bis zur Mitte des Zweiten Viertels Hoffnung gebenden Leistung - 55:75 klein beigeben.

Wir waren mit nur wenig Zuversicht angereist, nachdem mit Jeremias Grum - Topscorer Nummer zwei - gesundheitlich nicht ganz auf dem Damm und Stammspieler Philipp Pohmann verhindert waren. In der Tat wurden wir zu Beginn durch die zunächst Ganzfeldpresse spielenden Dingolfinger auf kaltem Fuß erwischt. Der Gastgeber erjagte Ball um Ball und zog bis zur dritten Minute auf 13:4 davon. Erst in der fünften Minute fassten wir wieder Tritt. Dann aber ließen wir vier Minuten keinen Korb mehr zu und gingen 16:13 in Führung. Lediglich am Ende des Viertels war der Gastgeber noch einmal erfolgreich.

 Auch anfangs des zweiten Spielabschnitts zeigten wir Spielstärke und zogen auf 22:15 davon. Es dauerte bis zur 15. Minute ehe Dingolfing erstmals den Ausgleich schaffte. Ab da ab ging’s dann allerdings bergab: Halbzeitstand 36:28 für die BMW-Städter. Unsere Konzentration war mit einem Mal weg. Viele Ballverluste bei eigenen Einwürfen und Deckungsfehler bescherten dem Heim-Team leichte Punkte. Eine sensationelle Aktion blieb uns jedoch noch vorbehalten: Mit dem Schluss-Signal des dritten Viertels gelang Jeremias Grum, fast auf Höhe der eigenen Freiwurflinie stehend, ein Superweitwurf-Treffer.

Es spielten: Florent Llumnica (32, 10/3, 1 Dreier), Jeremias Grum (19, 4/4, 1 Dreier), Till Niederfeilner (3, 4/1), Stefan Wenzl (1, 2/1), David Höng, Ognjen Kacavenda, Andi Messner, Daniel Ulmer.

Gelesen 535 mal